Prüfung von tig-schweissen mit magnetoskopie

 Home / News
prüfung von tig-schweissen mit magnetoskopie

Eine der qualifiziertesten und spezifischsten zerstörungsfreien Prüfungen zur genauen Überprüfung von TIG-Schweißungen ist die Magnetoskopie. Die Kontrolle basiert auf der Analyse von Variationen der magnetischen Partikel, die bei Vorhandensein von Oberflächen- oder Untergrunddefekten auftreten.


FOKUS AUF MAGNETOSKOPIE

Der magnetoskopische Test - der in Italien fälschlicherweise auch als Magnaflux Control bekannt ist, nach dem Namen eines der bekanntesten Magnetoskopprüfstände - nutzt die magnetischen Eigenschaften von eisenhaltigen Materialien, um jede Unstetigkeit bei TIG-Schweißungen zu erkennen.
Das Vorhandensein von Rissen oder anderen Defekten, die durch industrielle Schweißungen erzeugt werden, verursacht eine Verzerrung der Kraftlinien des tangentialen Magnetfelds.. Auf diese Weise werden die magnetischen Partikel an der Diskontinuität gruppiert, wodurch der Defekt hervorgehoben wird. Die Partikel werden bei fluoreszierender Verwendung unter Verwendung einer UV-Lichtlampe angezeigt.
Von unseren zerstörungsfreien Prüfungen an TIG-Schweißungen können die mit dem Magnetoskop durchgeführten Prüfungen nur bei ferromagnetischen Materialien wie Eisen, Nickel, Kobalt und einigen ihrer Legierungen Anwendung finden. Das physikalische Prinzip, auf dem die Steuerung basiert, ist der Magnetismus, der ein Kraftfeld darstellt, das durch das Vorhandensein von elektrischen Gleich- oder Wechselströmen erzeugt wird.


DIE 5 PHASEN DER MAGENTOSKOPIE

prüfung von tig-schweissen mit magnetoskopie

Die zerstörungsfreien Prüfungen, die im Bereich der Magnetoskopie an Tig-Schweißungen durchgeführt werden, folgen einem sehr genauen Schema, das in 5 Schritten abgebaut wird:

1) Oberflächenvorbereitung;
2) Magnetisierung des Stücks;
3) Auftragen von Magnetpulver;
4) Beleuchtungs- und Oberflächeninspektion;
5) Entmagnetisierung des Werkstücks (optional).

WIE MAGNETOSKOPIE FUNKTIONIERT

Für die Magnetpulverprüfung ist das Magnetjoch ein grundlegendes Werkzeug. Es ist tragbar, einfach vor Ort zu verwenden und besteht aus einer elektrischen Spule, die sich um einen U-förmigen Weicheisenkörper windet, der als Elektromagnet wirkt.

Der Stromdurchgang erzeugt das Magnetfeld. Die U-Form ermöglicht eine schnelle und einfache Positionierung auf dem zu prüfenden Schweißteil. Die Pole des Elektromagneten können vollständig gelenkig sein, dies ermöglicht die Verwendung des Magnetjochs zur Kontrolle von Teilen mit unterschiedlichen Formen und Größen, ohne die Empfindlichkeit des Tests zu beeinträchtigen.

Das Magnetoskop kann sowohl Wechsel- als auch Gleichstrom verwenden. Gleichstrom sorgt für eine größere Durchdringung, während Wechselstrom das Magnetfeld auf der Oberfläche des Werkstücks konzentriert und eine gute Empfindlichkeit für die Erkennung von Oberflächenunstetigkeiten in einem relativ kleinen Bereich bietet.

Wenn Sie noch mehr über die Aspekte der Magnetoskopie erfahren möchten, besuchen Sie unsere MEHR INFORMATIONEN ZUR MAGNETOSKOPIE

  • puntonetto
  •   85, Tagliamento Straße
         83100 Avellino - Italien
  •   Tel. +39 0825 70 34 80
  •   Handy +39 335 7763593
  •   Fax +39 0825 79 31 23
  •   Metrologisches Labor
         Via dei Gerani, 5/9
         70026 Modugno BA - Italy
  •   Tel/Fax +39 080 531 18 35
  • ufficio@puntonetto.it
  • Punto Netto

Das Unternehmen

Punto Netto von Griso Gaetano s.r.l. ist ein Unternehmen bereits im Jahr 1997 im Bereich der Dienstleistungen für Metall und mechanische Unternehmen eingestellt. Die in zwanzig Jahren gewonnenen Erfahrungen führten uns zu den Aktivitäten der technischen Hilfe und Qualitätsprüfungen, darunter zerstörungsfreie Prüfung entwickeln, an den wichtigsten Unternehmen der Automobilbranche.


Weiter

Zertifizierungen

Zertifizierungen 9001:2015 Zertifizierungen 45000:2018

Akkreditierung

Akkreditierung